Newsletter abonnieren

Auf nach Pressburg (Sa. 21.5.)

 

Den 2. freien Tag von Stefan und meines Überraschungsbesuches nutzen wir um die Hauptstadt Bratislava zu erkunden. Auf Deutsch: „Pressburg“

 

Über die Altstadt

 

Bratislava hat als die slowakische Hauptstadt fast eine halbe Millionen Einwohner und ist somit die Größte Stadt des Landes. Mittdendurch fließt die Donau und es ist gerade einmal 55km von Wien entfernt. 

 

Kaum in der Stadtmitte angekommen werden wir von einem großen Marktplatz und vielen urigen Sehenswürdigkeiten begrüßt. Hier wurden zu Zeiten des Mittelalters Festspiele und auch Hinrichtungen durchgeführt.

 

DSCN3656

Der Marktplatz

 

Wie auch in Nitra spielen Brunnen eine wichtige Bedeutung.

Während ich am Wasser spiele geht Stefan leer aus.

 

 


 

Auf Figurenjagt

 

Wie uns schon von Mama Monika erwähnt wurde müssen wir auf Figurenjagt gehen.

.

Ein Soldat

Ein Soldat

Noch ein Soldat

Noch ein Soldat

.

.

Soviel sei verraten:

Einer der Soldaten ist echt!

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Napoleon

Napoleon?

.

.

Ob es wirklich Napoleon ist, ist nicht sicher. Offiziel hat dieser Herr, der auf die französiche Botschaft blickt, keinen Namen.

.

.

.

Der schöne Nazi

Der schöne Nazi

.

.

Dieser Gentlemann war in der ganzen Stadt bekannt und gehöhrte einfach dazu. Wo er auftauchte bekamm er dank seiner Eleganz immer alles geschenkt. Kaffee und Kuchen.

 

 

 

 

 

 

Der Gaffer

Der Gaffer

.

.

Man sagt: Dieses Schlitzohr soll immer unter die Röcke der Damen gucken. Wer mit Ihm kein Foto gemacht hat, war nicht in Bratislava.

 

.

.

.

.

.

Zudem soll es noch einen Paparazzi geben. Um einen bewusst zu machen, dass man hier immer unter Beobachtung steht. Wahrscheinlich hat er seine Arbeit perfekt gemacht, denn uns ist er nicht aufgefallen. 

 


 

Das Wahrzeichen

 

Das wichtigste Wahrzeichen der Stadt ist die Burg.

 

Unser Ziel

Unser Ziel

 

 

Bis wir aber dort ankommen müssen wir diese erst einmal erklimmen.

.

Jemand mitgezählt?

Jemand mitgezählt?

Beeeeer

Beeeeer

.

.

Auch wenn wir nix verstehen: Das Bild checken sogar wir!

.

.

.

.

Bald geschafft

Bald geschafft

Kurze Pause

Kurze Pause

.

.

Und wer hätte es gedacht: Noch mehr Treppen. (Puahhh!!!)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Schweisgebadet entlich oben angekommen, werden wir dafür mit einem herlichen Ausblick begrüßt. 

 

Burgblick

Burgblick

 

Zudem hatten wir einen tollen Ausblick auf ein UFO. (Bitte spacige Musik einblenden)

 

Turm der Donaubrücke

Turm der Donaubrücke

 

 

Es sei uns verziehen, dass wir nicht in die Burg selber gehen,  aber es gab noch einen ultrawichtigen, hochkulturellen Programmpunkt abzuarbeiten.

 


 

Unterwegs

 

Auf dem Weg zum ultrawichtigen Programmpunkt sind wir unterwegs noch einigen interresanten „Was-auch-immer“  begegnet.

 

 


 

Der ultrawichtige und hochkulturelle Programmpunkt

 

Also es ist ein Kaffee! 

Aber nicht irgendein Kaffee!

Ich sage nur: „Mačky, Mačky, Mačky“

 

 


 

Ohne Worte-Bild

 

Man hat mich vergessen?

Wo bin ich?

 


 

Tschüß bis zum nächsten Mal.

Wenn ich „noch nicht weis was“ erkunde.


 

5 comments to Auf nach Pressburg (Sa. 21.5.)

  • mum

    Bratislava….ich MAG diese Stadt. Habe schöne Erinnerungen an unsere Besuche dort. Bin so einiges an Kilometern in dem Städtchen gelaufen, wenn Norbert seine Meetings hatte. Und der Aufstieg zur Burg war natürlich jedes Mal Pflicht!Einen schönen Sonntag wünscht Euch Mum….die den Paparazzo entarnt hat ;o)

  • Marion

    Schön…einfach nur schön und……
    das Foto von Dir liebe Christine am Theaterbrunnen ist einfach nur wunderschön.
    Danke und liebe Grüße Marion

  • Wolfgang

    ey, das ist ja fein, wusste gar nicht, dass sich Bratislava lohnt! ABER JETZT! Klasse gemacht! Paprazzo? normal bin ich so einer, jedenfalls hab‘ ich den Namen ‚mal auf dem Schiff bekommen 😉 Aber ich war es nicht 😉

  • Anonymous

    Toller Bericht …….und wunderschöne Bilder!

    Wünsch euch eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße Gela

  • Angelika

    Wollte nicht Anonymous sein 😓.
    Gruß Gela

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>