Kategorien

Newsletter abonnieren

Auf Skyline-Jagt (Mi. 27.7)

 

Die kleinen Franken suchten einen Grund um mit der Kamera etwas herum zu spielen. Und was gibt es da besseres als raus ins Freie zu gehen.

 

Nähe klein Vráble

 

Unser erster Versuch schöne Aussichten fest zu halten sind wir aus dem Kaff raus gelaufen und versuchten hier unser Glück.

 

Metropole Vráble

Metropole Vráble

 

Ein Ende ist hier schnell in Sicht. –>Eine Kirche, ein paar Wohnhäuser und Wohnblöcke –> WOW

Man beachte vorallem den Vergleich zwischen links und rechts

.

Wohnblöcke

Neudorf

Altdorf

Altdorf

.

.

.

Und wir wohnen mittendrin.

.

.

.

.

.

.

.

.

Schattensuche

Schattensuche

Sensation

Sensation

.

.

Diese zwei waren mehr erstaunt als wir.

Ist wohl eher normal mit einer Kutsche zu fahren als fotografiert zu werden.

 

 

 

 

 

 

 


 

Mitten in Bratislava

 

Da unser erster Versuch etwas in die Hose gegangen ist haben wir uns etwas schlau gemacht und es noch ein zweites Mal probiert. 

Dieses Mal sind wir gleich an die Donau von Bratislava gefahren. 

 

ohne mich

ohne mich

mit mir

mit mir

 

 

Überrascht wurden wir mit einem schönen Graffiti was wohl vom Ufoturm aus gemalt worden ist.

Auch wenn hier alles etwas günstiger ist; das nicht. Ein Blick von Oben war uns der Eintrittspreis nicht wert.

 

 

 

 

 

 

 

Zu verschieden Uhrzeiten begaben wir uns an eine sehr beliebte Stelle um das typische Bratislava-Foto zu bekommen.

 

 

 

Und dann kam er: Der ultimative Zeitpunkt um das perfekte Bild des Abends zu schießen.

Hier wurde auch garantiert nix getrixt.  🙄 

 

bearbeitet

Natürlich gefotoshopt!

.

.

.

Ist was?

Ist was?

Nicht stören!

Nicht stören!

.

Stefan ist so konzentriert an der Arbeit, dass er nicht mal mitbekommt wie ein fetter Dampfer vorbei fährt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom Brückenaufgang

Vom Brückenaufgang

 

 

Wann er mich hier erwischt hatte, habe ich nicht mitbekommen. Er hat sich wohl auf die Brücke geschlichen.

 

Selfie

Selfie

 

 

Zum Schluss gibt es ein etwas überbelichtetes Beweisfoto.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Habe doch noch eines gefunden.

War zwar mehr als nur anstrengend und Schweisperlentreibend die vielen Treppenstufen (ca. 30) hoch auf die Brücke zu erklimmen, aber lohnenswert.

Rechts der Brücke

Rechts der Brücke

 


Tschüss bis zu nächsten Mal wenn wir mal vertikal fliesendes Wasser aufsuchen.


 

4 comments to Auf Skyline-Jagt (Mi. 27.7)

  • Dad

    Immer wieder schön von euch zu sehen (und zu lesen).

    Es wird langsam Zeit, dass wir uns mal einen Termin aussuchen, um euch zu besuchen und das als Anlass zu nehmen, mal wieder eine Rundreise zu starten. Wir könnten den Trip ja unter das Motto „K&K“ stellen, und auch noch Ungarn besuchen. Wenn wir dann auf der Hinfahrt durch Tschechien fahren und auf der Rückfahrt via Wien, haben wir fast alle Länder der altern Monarchie. Den „jugoslawischen“ Teil (insbesondere Istrien) machen wir dann ein anderes Mal.

    LG, Dad

  • Wolfgang

    Da habt ihr ja eine feine Abendtour gemacht und das Panorama ist ja wirklich sehenswert. Da lohnt auch ein wenig in fotografische Arbeit zu investieren und sich mit den komplizierten Lichtverhältnissen auseinanderzusetzen – das ist nicht immer einfach, aber habt ihr doch ganz gut gelöst 😉

    LG
    Elwo

  • Wolfgang

    Oh, – vergass meinen Absender gerade 😉

    cu
    Elwo

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>