Kategorien

Newsletter abonnieren

Die letzten Tage (29.-31.Mai)

 

Nein, wir dürfen leider die schwedischen Gardinen noch nicht verlassen, wir werden nur verlegt. Von Oskarshamn nach Figeholm. Der Grund: Die Vermieter möchten Ihr Domeziel im Sommer selber verwenden. 

 

Hoher Besuch von Stefans Eltern

 


 

Ihre Reiseroute

 

Nachdem die Eltern ihren Urlaub dieses Mal an der „Nordküste“ entlang verbrachten, kamen sie dann auch ein letztes Mal an Udden vorbei.

Dabei wurden auch Sabine, Daniel & Linus in Braunschweig nicht ausgelassen. Zwischendurch sogar eine Insel Namens Hiddensee, die nicht mit dem Auto befahrbar ist.

 

Hier ihre Route. (Wir waren natürlich immer live dabei  😆 )

 

The lang walk

Fast 3000km, in 3 Wochen

 


 

Erkundung auf eigner Faust

 

Wärend sie ein Stündchen auf uns warten durften, erkundeten Sie schon einmal alleine Oskarshamn. Neben einigen schon bekannten Plätzen wie das lange Sofa & den Hafen enteckten Sie einen schönen Park inmitten der Stadt. Selbst die eingefleischten Franken waren sich diesen Ortes nicht einmal bewusst.  

 

 

Stefans Versteck

 

 

 

Und als ob nicht schon genug Schmach über uns gefallen ist, erfolgt auch noch eine Durchsage: „Es wird gebeten den kleinen Stefan vom Klettergerüst zu hohlen, er schubst die anderen Kinder!“

 

 

 

 

 

 


 

In Udden

 

 

Sohn: "Schlüssel!"

Sohn: „Schlüssel!“

Nichts bleibt unerforscht

Nichts bleibt unerforscht

 

.

.

Kurz nach dem der kleine Stefan wieder eingefangen wurde, wird alles unter die Lupe genommen.

 

 

 

 

Es Schmeckt!

Es Schmeckt!

Wohlfühlaussicht

Wohlfühlaussicht

.

Ein letztes Mal wurde der Grill angeschmissen. Diemal war aber ein Profi am Werk. Er hielt genau noch 1x, dann danach brach er mir beim putzen zusammen. (Durchgegrillt)

 

 

 

 

 


 

Ein Waldspaziergang

 

Dieses Mal folgten wir einer geheimen Schatzkarte, die uns durch…

…hohes Dickicht (Trampfelpfad),

tiefe Sümpfe (Pfützen),

weite Lichtungen (mal kein Baum) und

wilde Tiere (Käfer & Ameisen) führt. 

 

 

Und ja die Herren waren die einzigsten die perfekt ausgerüstet waren. Denn wir wurden pitsche Nass, von oben bis unten. 


 

Das war nicht geplant

 

Mit sicht auf dem Golfplatz

Mit sicht auf dem Golfplatz

 

 

 

Das unser Umzug etwas chaotisch verläuft war so nicht geplant aber aber wär hätte es bei uns gedacht. 

Die Eltern musste man nicht 2x bitten evtl. zu helfen, sie liessen es sich nicht nehmen mit Hand an zu legen und die Kisten, Autos voll zu stopfen wo es nur geht. 

!!! DANKESCHÖN !!!

 

 

 

 

 

 


 

Wiedermal Hunger!

 

Disesmal lassen wir uns von unserem Stammlokal dem Harries verköstigen und vom Frühstücktsbufet im Hotel „Oskar Rum“ (Elterns Hotel) verwöhnen.

 

Meeresfrüchtetopf

Meeresfrüchtetopf

Burger

Burger

.

.

.

Muscheln & Burger aus der Region im Harries

 

 

 

 

 

Für 7€ macht man an diesem Buffet nichts verkehrt. Es gibt nichts was es nicht gibt. 

 


 

Getrennte Wege

 

Nach dieser tollen Särkung trennten sich unsere Wege. Wir packten unsere letzten Habseligkeiten, verabschiedeten uns ein letztes Mal vom Haus am See und übergaben Udden ihren eigentlichen Besitzern zurück. 

Währenddessen führte Elterns Weg zur Nachbarsinsel Ölland und über Vellinge, mit der Trelleborgfähre nach Sassnitz auf Rügen, bishin nach Schaprode, Hiddensee und nach Hause. 

 

Wie am Meer

Wie am Meer

Man beachte den Vogel

Man beachte den Vogel

.

.

.

Am Strand von Ystad in der Nähe von Trelleborg

 

 

 

 

 

 

 

Schrecklich

Schrecklich

 

 

Ich fühle mich fast schon gezwungen zu erwähnen das man laut den Eltern nie ins Hotel bei Verlinge gehen sollte. Sowas von in den 50ern stehen geblieben, das kann man in keinster Weise schön reden

 

 

Biergarten

Biergarten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Tschüß

 

Ich verabschiede mich einem Dankeschön von allen „Udden-Fans“. Denn der nächste Eintrag ist mit einer Überraschung von Stefan schon in Bearbeitung. Er schlägt sich schon seit einigen Stunden mit einer Problematik herum und versteht langsam warum ich immer so lange brauche. 

Natürlich möchte ich euch nächste Woche nicht unser neues Domizil vorenthalten.

Bis zum nächsten Mal.

 


 

 

 

5 comments to Die letzten Tage (29.-31.Mai)

  • mum

    Danke, liebe Christine. Du hast unseren Urlaub wunderbar aufgearbeitet!! Sind wir wirklich so viele Kilometer gefahren ? Es war so schön bei euch, und wir freuen uns, dass wir den Udden noch kennen lernen durften.
    Und sorry, wenn wir so viel Hektik in euren Umzug gebracht haben, aber so konntet ihr schon eine Nacht eher als geplant im neuen Zuhause übernachten ;o)…..und wir konnten ohne Zeitstress gemütlich zusammen frühstücken!
    Unsere tolle Regenwanderung war ein Highlight, vor allem dass Norbert schon all deine Jacken nach Figeholm mitgenommen hatte, und du für den Rest des Abends in deiner pitschnassen Kleidung herumlaufen musstet, ich konnte mich ja im Hotel noch umziehen.
    Unser Urlaub im Norden ist ja vorbei, nun sind wir seit Samstag schon wieder in Franken, und räumen den Rest unserer Küche ein, gestärkt durch den Urlaub mit viel mehr Energie als vorher.
    Für alle Leser zur Info: Das Bild von Norbert im Biergarten wurde nicht in heimatlichen fränkischen Gefilden aufgenommen, sondern in einem Ausflugslokal auf dem Dornbusch auf der Insel Hiddensee, Norbert findet überall ein frisches Weizen vom Fass…
    Liebe Grüsse, und ein gutes Einleben in Figeholm wünscht euch Mum Monika

  • Gela

    Schöner Bericht…..wie immer

  • Gela

    Jetzt kann ich mir auch Monikas und Norberts Urlaub ein bißchen vorstellen.
    Gela

  • Marion

    Ich kann mich Gela nur anschließen. Ganz ehrlich…ich war schon total neugierig auf Euren Bericht mit Besuch von Monika und Norbert.
    Tja und jetzt bin ich gespannt auf Euer neues Domizil.
    Ganz liebe Grüße Euch Beiden und Euren Vierbeinern bzw. Pfoten… 🙂

  • Wolfgang

    ja, was fein 😉 Wir hatten auch schon angefangen zu überlegen 😉 ob wir uns das „Haus am See“ ‚mal anschauen sollten…zu spät! Na, jetzt sind wir auf euer neues Domizil gespannt!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>