Abonniere unseren Newsletter

Weihnachten verpennt (Teil 2)

 

In Teil 2 war uns die Slowakei nicht genug. Wir wollen zum „alten Ofen“ auch Budapest genannt.

Unser Hauptziel war das Hard Rock Cafe´, nur dazu mussten wir wieder über einen Weihnachtsmarkt.

 

Auf dem Wege

 

Man beachte die Kutsche

Mitten am Straßenrand

.

.

Kaum eine Stunde unterwegs wird uns schnell bewusst das es hier anderst zugeht.

Neben nicht ganz glaubwürdigen Schildern waren wir auch erstaunt das die es mit der Friedhofsruhe nicht so ernst nehmen.

.

.

.

.

.

.


 

Ungarische Begrüßung

 

Kaum das Auto abgestellt und mit der U-Bahn in Richtung Zentrum gedüsst, wurden wir von einigen Streetdancern begrüßt.

 

 

Musik wurde aus Sicherheitsgründen überspielt

 

 

Sieht nach einem Baum aus

Immer der Nase nach

.

.

.

Den Markt zu finden war nicht schwer.

Immer den Bling Bling und dem Zimtgeruch nach.

.

.

.

 

 

 

 

Und schneller als wir dachten, fanden wir die Innenstadt

Beweisfoto

 


 

Trubel & Heiterkeit

 

Obwohl es so viele Leute waren, hatten wir diesmal genügend Platz um einfach mal stehen zu bleiben.

 

 

An jeder Ecke gab es was zu erleben.

Hier wurde gehämmert, geschmiedet und gewasauchimmert.

 


 

Wieder die Donau

 

Immer der Donau entlang, landen wir… an der Donau. Wer hätte es gedacht?!

 

Sein oder nicht Sein?

 

 

An der Raining Rkp.

 

 

 

 

 

 

 

???

 

 

 

Farbe im Blut

 

 

 

 

Historische Gebäude umrandet von neuer Kunst.

.

.

.

.

.

.

 

 

 

 

 

Leider war es total nebelig und somit präsentierte sich die Skyline nicht von Ihrer besten Seite.

 

Sicht auf Buda

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Hösök Tere

Am Heldenplatz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Endlich am Ziel

 

Obwohl wir uns auch hier den Rantzt vollschlagen konnten wollen wir ins Hard Rock Cafe´

 

Christine on the rocks

Ohne Worte

.

.

Auch diesmal gehe ich nicht ohne einen „Urlaubsflirt“ nach Hause.

.

 

.

.

.

 

 

 

 


 

Der Abschied

 

Auf dem Weg nach Hause wurden wir auf eine sehr schöne Art & Weiße, sowohl von der Stadt als auch vom alten Jahr verabschiedet.

An der St.-Stephans-Basilika.

Den Markt von oben

Schönes Leuchtbild

.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Gruß rund um die Welt

 


Tschüß bis in Teil 3 – wenn ich versuche ein bischen zu Photoshoppen.


 

3 comments to Weihnachten verpennt (Teil 2)

  • Mum

    Obwohl Weihnachten ja schon einige Tage vorbei ist, macht es Spaß euren Bericht zu lesen 🎄!
    Der Markt in Budapest hätte uns auch Spaß gemacht, und das Filmchen am Schluss, echt super was sie da zeigen( ..und Stefans Kommentare im Hintergrund erst 🤣)
    Das Verkehrsschild das euch am Anfang der Reise begegnet ist, hat doch in Ungarn 🇭🇺 noch vollste Berechtigung, es gibt noch ziemlich viele Pferdefuhrwerke 🐴! Habe ein ganz ähnliches Schild direkt hinter der Grenze aufgenommen! Dann bin ich jetzt mal gespannt auf Teil 3 der Reportage😊!
    Bis dann, lieben Gruß von mum

  • Wolfgang

    genau – aller guten Dinge sind 3 😉 Auf Christine, wir sind gespannt 😉

    wolfgang

  • Marion

    Mir fällt einfach kein neuer Kommentar ein… 🙂
    Tolle Bilder, super Filme.
    Die Tänzer grandios und…
    ich freu mich auch auf den dritten Teil und wünsche Dir liebe Christine
    weiterhin so ein glückliches Händchen für wunderschöne Bilder und das Köpfchen für die Berichte.
    Liebe Grüße Marion

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>